Über uns

Die Multiple-Sklerose Vereinigung Südtirol ist ein eigenständiger, gemeinnütziger und ehrenamtlicher Verein, der nicht auf Gewinn ausgerichtet ist und dessen Tätigkeitsfeld sich auf das Land Südtirol bezieht. Die Vereinigung steht Betroffenen, Angehörigen, Fachpersonen, Freiwilligen und Interessierten für Fragen rund um die Krankheit zur Verfügung. Ein breites Spektrum an Dienstleitungsangeboten hilft im Leben mit MS.

Organisation

vorstand.jpg




Heute zählt die MS-Vereinigung rund 300 Mitglieder.

Präsident: Christoph Graf Mamming

Die Mitgliederversammlung wird wenigstens einmal jährlich vom Präsidenten der Vereinigung einberufen und am Sitz der Vereinigung in Bozen durchgeführt. Eingeladen und stimmberechtigt sind alle Mitglieder der MS-Vereinigung Südtirol. Der Mitgliederversammlung obliegen gemäß den Statuen u.a. folgende Aufgaben:

  • Genehmigung der Jahresrechnung und des Jahresberichts
  • Festsetzung der Mitgliederbeiträge
  • Wahl des Vorstands
  • Beschluss über die Revision der Statuten

Hier finden Sie unsere aktuellen Statuten

Kompetenzen und Aufgaben

Die MS-Vereinigung Südtirol hat sich folgende Ziele gesetzt, die dazu beitragen sollen, das Leben mit der Krankheit MS für die Betroffenen erträglicher zu machen:

  • Verbesserung der Kommunikation und des gegenseitigen Austauschs unter den MS-Erkrankten in Selbsthilfegruppen;
  • Verbesserung und Vertiefung der Kenntnisse über die Krankheit, sowie die Sensibilisierung für die Probleme der MS-Erkrankten in der Bevölkerung Südtirols;
  • Informationsvermittlung und Beratung in privaten, beruflichen, rechtlichen und medizinischen Fragen;
  • Interessenvertretung für MS-Erkrankte gegenüber Politik, Gesetzgebern und Behörden. Mit Stellungnahmen und Gesprächen auf verschiedenen Ebenen macht sie auf die Belange der MS-Erkrankten aufmerksam und fordert deren Berücksichtigung bei sozialpolitischen Entscheidungen auf lokaler Ebene;
  • Vermittlung sozio-sanitärer Dienste und therapeutischer Maßnahmen durch die Vereinigung oder über öffentliche Einrichtungen und Körperschaften bzw. Konventionen;
  • Unterstützung der Forschungen im Bereich der Krankheit MS;
  • Zusammenarbeit mit anderen MS-Vereinigungen im In- und Ausland.
    Aus diesen Zielsetzungen ergeben sich eine Reihe von Aufgaben und Leistungen, welche die MSVST zu erbringen bemüht ist:
  • Beratung und Begleitung
  • Selbsthilfegruppen
  • Rehabilitation
  • Kurse und Vorträge
  • Fahrzeuge und Fahrdienst
  • Infoblatt

Geschichte der Vereinigung

geschichte.jpg

Die Multiple-Sklerose Vereinigung Südtirol wurde im Jahre 1986 von Frau Dr. Brunhild Schwienbacher gegründet, die selbst von der Krankheit MS betroffen war.

Im Jahr 1986 initiierte sie in Bozen eine Selbsthilfegruppe, aus der dann die MSVST hervorging, deren Präsidentin sie bis zum Jahr 1996 war. Dr. Brunhild Schwienbacher verstarb im Oktober 2001.

Weitere Präsidenten/Präsidentinnen der Vereinigung:

  • 1996 – 2002: Elisabeth von Elzenbaum
  • 2002 – 2005: Marlis Meraner Mareso
  • Seit 2005: Christoph Graf Mamming

empty